Kategorien &
Plattformen

Kirche neu und überraschend gestalten

Sozialraumorientierte Pastoral: An zwei Terminen im Oktober werden Projekte vorgestellt
Kirche neu und überraschend gestalten
Kirche neu und überraschend gestalten
© shutterstock.com

„Kirche im Grünen“ in Frankfurt, „Freiraum“ in Wiesbaden, die „Sozialkirche St. Jakobus“ in Oberhausen oder das Projekt „Gastfreundschaft – eine Herausforderung“ in Koblenz: in und außerhalb des Bistums Limburg setzen katholische Pfarreien und Einrichtungen auf eine Pastoral, die sich mit verschiedenen Kooperationspartnern vernetzt und an der konkreten Lebenswirklichkeit der Menschen vor Ort orientiert. Acht dieser Projekte werden nun bei zwei Veranstaltungen unter dem Titel „Mehr als du siehst – Kirchenentwicklung im Sozialraum“ am 19. Oktober in St. Lioba in Frankfurt sowie am 26. Oktober im Pfarrzentrum Heilig Kreuz in Weilburg vorgestellt. Wie sind die Projekte entstanden? Welche Erfahrungen wurden vor Ort gemacht? Was war hilfreich und was schwierig? Darüber wollen die Vertreter der Projekte mit Engagierten aus den Pfarreien, Seelsorge und Caritasarbeit ins Gespräch kommen. Am 19. Oktober stehen in Frankfurt Projekte im städtischen Raum im Mittelpunkt. Am 26. Oktober werden in Weilburg Projekte aus dem ländlichen Raum vorgestellt.

Anregung und Inspiration für eigene Entwicklungsprozesse

„Eine Pastoral, die sich an der Lebenswirklichkeit der Menschen im Sozialraum orientiert, ist keine neue Idee. Aber sie ist eine noch zu wenig entdeckte Chance“, betonte Susanne Gorges-Braunwarth, Leiterin der Abteilung „Pastoral in Netzwerken“. Mit den Praxisprojekten wolle man dazu anregen und inspirieren, eigene Entwicklungsprozesse zu beginnen. „Bei den Veranstaltungen steht die Praxis sowie der Austausch untereinander im Zentrum. Die verschiedenen Projekte zeigen gut, wie vielfältig Kirchenentwicklung sein kann. Es ist schön zu sehen, wie überraschend und neu Kirche vor Ort Gestalt annehmen kann.“

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 17 Uhr mit einer kurzen Einführung in die Sozialraumorientierung. Anschließend werden die Praxisprojekte vorgestellt. Zunächst in Kleingruppen und später im Plenum können sich die Teilnehmer austauschen. Die Veranstaltungen enden gegen 21 Uhr. Veranstalter sind die Dezernate Kinder, Jugend und Familie, Schule und Bildung sowie Pastorale Dienste in Kooperation mit dem Team Kirchenentwicklung und dem Diözesancaritasverband.

Die Veranstaltungen können einzeln oder gemeinsam gebucht werden. Die Teilnahme ist kostenlos. Um eine Anmeldung bis Mitte Oktober wird gebeten. Anmeldung und weitere Information im Faltblatt sowie im Sekretariat Kirchenentwicklung, Frau Ute Voll, Email u.voll@bistumbistumlimburglimburg.de oder Tel. 06431/295-896

  • Kirchenentwicklung im Sozialraum - Faltblatt zum Download